amyiluu

Berührt

verführt, gspürt.

Dem Feuer neuem Atem eingehaucht.

Bevor auch die letzte Essenz verbraucht.

Den Körper ins Tanzen versetzt,

ganz ohne, dass es jemanden verletzt.

Dort im Raum ohne Zeit haben wir uns kurz gfunden

und unsere Körper in Heilung aneinandergebunden.

Deine Hingabe hat mich verführt.

Dein Geist berührt.

Dein Körper hat jede noch so kleine Sehnsucht gspürt.

Im Sturm der Ruhe

Atme ich  ein

und lass das Feuer wieder einfach sein.

Zwänge es nicht mehr in das Korsett der Vernunft,

den dazu gibt es keinen Grund.

Mein Herz brennt,

mein Blut zischt,

oh wie habe ich das vermisst.

Die Welt ist grün,

und das Feuer wieder am blühn.

Mein Herz brennt….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Oktober 20, 2015 um 7:42 am veröffentlicht. Er wurde unter Blog abgelegt und ist mit , , , , , , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: